Spindelbaum - Apfel James Grieve

Zoom
Dreijähriger Apfelbaum aus kontrolliert biologischem Anbau, auf schwach wachsender Unterlage veredelt, ohne seitliche Äste. Der Baum findet auf Balkon und Terrasse Platz.
Lieferbar
Lieferzeit: 2 - 3 Wochen

Nähere Informationen finden
Sie hier.
PRODUKTINFO:

Spindelbäume in Bio-Qualität – ideal für Terrasse und Balkon
Dieser Apfelbaum wurde drei Jahre in einer Bioland-Baumschule so gezogen und beschnitten, so dass er keine große Pyramidenkrone bildet und wenig Platz braucht. Spindelbäume sind sehr ertragreich bei geringem Pflegeaufwand. Sie können das gesamte Jahr über geschnitten werden. Im Idealfall schneidet man mehrmals im Jahr die einzelnen Triebe um wenige Zentimeter zurück (das sogenannte Pinzieren). Hierdurch wird die Fruchtbarkeit gefördert und der Baum behält seine Form. Ein starker Rückschnitt ist nicht notwendig. Spindelbäume sind auf einer sehr schwach wachsenden Unterlagen veredelt und ähneln dem Säulenobst. Deshalb sind sie gut in einem Kübel auf dem Balkon oder der Terrasse zu halten, können aber ebenfalls in kleine Haus- und Schrebergärten gepflanzt werden. Lieferung ohne Topf.

Gesetzt werden Apfelspindelbäume bei regelmäßigem Sommerschnitt in einem Abstand von einem Meter. Die Apfelbäume sind gut auf ca. 2 m Höhe zu halten, sie werden, abhängig von einer guten Pflege, 20 Jahre und älter.

Wir liefern eine ausführliche Pflanzanleitung mit. Falls Sie weitere Informationen möchten, helfen wir Ihnen gerne weiter. Bitte schreiben Sie uns eine Mail an bundladen@bund.net. Vielen Dank!

Herkunft
Die Apfelsorte James Grieve gehört zur Familie der Schlotteräpfel und ein Sämling der Apfelsorte Cox Orangenrenette. Er wurde in Edinburgh gezüchtet und ist heute in der Grafschaft Kent stark verbreitet. Erstmals beschrieben wurde die alte Obstsorte in der englischen Zeitschrift "The Garden" im Jahr 1905. Seitdem genießt sie von Liebhabern, sowie Obstbauern und Hausgärtnern viel Beachtung. Das vorzüglich schmeckende Fruchtfleisch und die reiche Tragbarkeit empfehlen diese Sorte ganz besonders. 

Frucht des Apfelbaumes James Grieve
Bei einer Breite von 65 mm auf eine Höhe von 58 mm ist der Apfel mittelbauchig und mittelgroß. Zur Reife verfärbt sich die Schale von einem grünlichen Grundton hin zu einem zitronengelb, auf ihrer Sonnenseite leuchtet die alte Obstsorte kirschrot. Die bei Reife fettige Schale ist zudem sonnenseits rot geflammt und gestreift. Über die gesamte Schale verteilt befinden sich feine Punkte die kelchwärts als weiße Tupfer vermehrt auftreten. 

Geschmack
Gelblichweiß gefärbt ist das Fruchtleisch anfangs fest, aber bald mürbe. Die saftige Apfelsorte versprüht bei Genuss einen gut gewürzten, mit feiner Säure zersetzten Geschmack der genügend Süße enthält. Einer der besten Herbstäpfel.

Reifezeit
Ein guter Pollenbildner. Der Apfelbaum kann Anfang September komplett geerntet werden. Die schönsten Früchte des Baumes können bereits früher, sukzessive gepflückt werden. Die übrigen Äpfel sind ebenfalls gut ausgebildet. Nach der Ernte ist der James Grieve bis Oktober haltbar. 

Wuchs
In der Jugend kräftig wachsend verlangsamt sich das Wachstum des Apfelbaums später. Seine Krone baut er erst aufrecht, später wird diese rundlicher und breiter. Der Apfelbaum setzt viel Fruchtholz an mit auffallend geformten Quirlholz. Der Ertrag setzt zumeist schon in der Baumschule ein und ist auch danach sehr reich und regelmäßig. 

Quelle der Sortenbeschreibung und Bilder: Gartenzeitschrift, erschienen in den Jahren 1935-1956. Der Internetseite www.obstsortendatenbank.de  des BUND Lemgo entnommen, Texte z. T. www.biobaumversand.de Das letzte Bild des Spindelbaumes ist die Apfelsorte Prinz Albrecht von Preußen.

DAS KÖNNTE IHNEN AUCH GEFALLEN

  • Vogeltränke Granicium Vogeltränke Granicium
    79,00 € *

Kommentare

Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.