Bausatz für einen Meisenkasten

Zoom
Artikel Nr.: 22205
Bausatz aus heimischem Lärchenholz mit Schrauben und vorgebohrten Löchern.
Lieferbar
Lieferzeit: 1 - 3 Tage

Nähere Informationen finden
Sie hier.
PRODUKTINFO:

Was gibt es Schöneres als mit Ihren Kinder oder Enkeln zu basteln? Wir haben Ihnen ein bisschen geholfen: Das Bastelset mit Schrauben hat vorgebohrte Löcher.

Das heimische, unbehandelte Lärchenholz ist sehr robust und wetterbeständig.

Durch die Front zum Herausnehmen ist auch die Reinigung ein Kinderspiel.

Fluglochweite: 26 -28 mm. Der Nistkasten wird entsprechend seiner Fluglochweite von den kleinen Meisenarten, Blau-, Sumpf-, Weiden-, Tannen-, Haubenmeise, und Zaunkönig genutzt.

Innenmaße: Höhe ca. 22,0 cm, Breite 12,5 cm, Tiefe 11,0 cm.

DAS KÖNNTE IHNEN AUCH GEFALLEN

  • Vögel im Winter Vögel im Winter
    2,20 € *
  • Nisthöhle für Zaunkönige und Meisen Nisthöhle für Zaunkönige und Meisen
    49,90 € *
  • Körnerkuchen zur Vogelfütterung Körnerkuchen zur Vogelfütterung
    3,50 € *

Kommentare

Produkttester schreibt: 29.04.2013
Es hat Spaß gemacht, den Nistkasten zusammenzubauen. Es ist sinnvoll, dies zu zweit zu machen, damit einer schrauben und der andere das Holz festhalten kann.
Die Anleitung zeigt zwar die Zusammensetzung des Nistkastens, erfordert aber trotzdem etwas Überlegung, weil es keine Nummerierung der Teile gibt und die Abschrägungen der nach vorne zeigenden Hölzer nicht richtig dargestellt werden. Auf der Zeichnung sieht der Unterboden quadratisch aus. Wenn man sich dann mit Elan an die Arbeit macht und sich daraufhin nicht genau das Stück Holz ansieht, besteht die Gefahr, dass man anfangs versehentlich die Wände auf der falschen Seite anschraubt.
Die Schrauben lassen sich aufgrund der vorgebohrten Löcher gut eindrehen und nach dem Zusammenbau aller Teile ergibt sich ein gut gearbeiteter Nistkasten. Am Schluss sind leider trotzdem drei Schrauben übrig geblieben, die nach zwei Dritteln wegen Astlöchern im Holz stecken geblieben sind, sodass elektrische Nachhilfe nötig wurde. Insbesondere für schwächere Menschen wäre es daher schön, wenn deshalb auch die jeweils zu verbindende Wand vorgebohrte Löcher hätte.
Es sollte für noch Unerfahrene in der verständlich gehaltenen Anleitung mit einem Satz erwähnt werden, wie man die Vorderwand einsteckt. Ebenso wie man ggf. insbesondere das Dach oder optional auch den ganzen Kasten zusätzlich umweltfreundlich vor Witterungseinflüssen schützen kann.
Die Aufhängleiste kann man auch horizontal unterhalb des Dachs befestigen, wenn man keine Nägel in den Baum schlagen möchte. Dann kann man alternativ mit ein oder zwei Bügeln aus einer abgeschnittenen Wäscheleine, die durch seitliche Löcher auf der linken und rechten Seite gezogen werden, eine baumschonende Befestigung herstellen.

Wäre toll, wenn es Nistkästen in weiteren Ausführungen gäbe, z. B. für Halbhöhlenbrüter wie etwa Gartenrotschwänze oder gar ein Spatzenbauset.

Diese Bewertung gehört zu den BUNDladen-Produkttests. Alle unter dieser Rubrik entstandenen Produktbewertungen finden Sie in unseren Aktuellen Tipps.
Produkttester schreibt: 03.04.2013
Ich testete das mir gesendete Produkt den Meisenkasten. Ich führte alle Schritte so aus wie es in der Beschreibung stand, dort war beschrieben, dass man nur einen Hammer und einen Schraubendreher mit Kreuzschlitzbraucht. Es war sehr mühsam ohne Akkuschrauber.
Die Anleitung ist nicht genau, ich musste an vielen stellen raten.
Doch letztendlich sieht der Meisen kasten sehr gut aus.
Ich kann keine einheitlichen Sterne vergeben, deshalb gebe ich sie pro Unterthema:
Anleitung: * sie sollte nach einzelnen Schritten vorgehen!
Design: ***** einfach toll, macht sich gut im Garten!
Archtitektur: ***** besonders toll ist die schiebe Tür zur Reinigung!

Diese Bewertung gehört zu den BUNDladen-Produkttests. Alle unter dieser Rubrik entstandenen Produktbewertungen finden Sie in unseren Aktuellen Tipps.
Produkttester schreibt: 03.04.2013
Der Meisenkasten ist im Prinzip leicht zusammen zu stellen. Die Seitenwände der Boden, die Vorder- sowie die Rückwand und der Deckel haben Bohrungen, aber nicht am Gegenstück. Es muß entweder vorgebohrt werden oder die Schrauben müßen mit kräftigen Hammerschlägen eingetrien werden.
Die Beschreibung reicht insgesamt aus. Es ist ein wenig bastlerisches Geschick nötig, deshalb nur zweieinhalb Sterne.

Diese Bewertung gehört zu den BUNDladen-Produkttests. Alle unter dieser Rubrik entstandenen Produktbewertungen finden Sie in unseren Aktuellen Tipps.